2. Herren mit Auftaktsieg gegen Reeßum

Für unsere Reserve startete die neue Saison in der Kreisliga Süd schon gestern mit einem Auswärtsspiel gegen ein starkes Reeßumer Team. Unsere „2. Herren“ spielte in der vergangenen Saison noch in der 1. Kreisklasse, konnte sich damals aber als Vizemeister in der Aufstiegsrelegation gegen den MTV Wohnste klar mit 9:1 behaupten, sodass man in die höhere Klasse aufsteigen konnte. Dass man in dieser Spielzeit einige schwere Spielen haben wird, ist allen klar. Umso schöner, das man im ersten Spiel der Saison gleich positiv starten konnte. Mit einem starken 9:4 konnten die Jungs so die Erfolgsserie der letzten Spielzeit weiter fortsetzen!

Durch den Ausfall aus privaten Gründen von unserem Mannschaftskapitän Benjamin Rösler rutschte aus der 3. Mannschaft Sabine Garbers neu ins untere Paarkreuz. So gab es zwangsläufig eine Umstellung in den Doppeln. Unser 2er-Doppel (Kevin Lerch und Sabine Garbers), was dementsprechend nicht eingespielt war, unterlag dann auch zu Beginn deutlich in drei Sätzen gegen die Reeßumer Paarung Peters/Schülermann. In den Anfangsdoppeln konnte unser Team auch nur durch Joachim Luchterhand und Ralf Altebockwinkel punkten. Beide gewannen dann aber sehr souverän mit 11:7, 11:4 und 11:6 gegen die Paarung Goldmann/Eggert.

Trotz guter Leistung verlor Sascha Denell sein Doppel und sein Einzel jeweils knapp in fünf Sätzen.

In den Einzeln lief es dann aber von Anfang an wesentlich besser und wir konnten die ersten vier Partien für uns entscheiden. Dies bescherte uns eine wichtige Zwischenführung von 5:2. Besonders hervorzuheben war hier der klare Sieg von Kevin Lerch gegen seinen Reeßumer Kontrahenten. Er machte kurzen Prozess mit  Rolf Peters und dominierte das Spiel mit 11:7, 11:5 und 11:7!

Patrick Eggers und Torben Bohlmann konnten zwischendurch noch zwei Siege für Reeßum verbuchen, sodass die Gastgeber noch mal auf 4:5 aus ihrer Sicht herankamen. Im weiteren Spielverlauf ließen unsere Kreisliganeulinge aber nichts mehr anbrennen und tüteten den ersten „Zweier“ der Saison ein! Den Schlusspunkt setzte dabei Rolf Röhrl, der in einem packenden Fünfsatzspiel mit 8:11, 11:1, 10:12, 11:8 und 11:9 gegen Stephan Hüsing bestehen konnte.

Weiter so, Jungs. Nur die SGW!