Relegationsplatz gesichert

Am vergangenen Wochenende stand für die erste Herren ein Doppelspieltag auf dem Programm. Freitag ging es zum Derby nach Rotenburg und am folgenden Samstag bestritt man das letzte Heimspiel der Saison und begrüßte den Tabellenachten aus Ippensen. Zum festigen des zweiten Platzes wurden drei Punkte benötigt.

Überraschende Probleme im oberen Paarkreuz

Fangen wir chronologisch an. Beim Schlusslicht aus Rotenburg hatten unsere drei Doppel wenig mühe mit der Ersatzgeschwächten Reserve der Rotenburger. Gleich drei Stammspieler mussten ersetzt werden, wodurch sich die eingespielten Doppel von der Wiedau klar mit jeweils 3:0 durchsetzten. Startprobleme hatten unsere Jungs in den Einzeln, denn sowohl Julian, der in einem ausgeglichen Match knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen Jasper Harling verlor, als auch Christoph, gegen Kurt Dapper, hatten in ihren Einzeln das Nachsehen. Diese Probleme bestätigten sich in der zweiten Runde, wo immerhin Julian noch in fünf Sätzen einen Sieg fürs obere Paarkreuz einfahren konnte.

Doch zum Glück war auf die Teamkollegen verlass. Michael, Philipp und Marco gewannen problemlos alle Spiele in drei Sätzen und auch Farhad behielt sein weiße Weste und besiegelte den 9:3 Auswärtserfolg mit einem 3:1 Sieg über Andre Grobrüg.

Ungefährdeter Sieg im letzten Heimspiel

Auch Ippensen musste auf Stammspieler verzichten und reiste mit zwei Ersatzleuten an die Wiedau. Es entwickelte sich ein verbissener Kampf in den ersten beiden Doppel.Bevor Michael und Phiilipp in drei Sätzen gewannen konnten sich Christoph und Marco in fünf Sätzen durchsetzen. Dies gelang Julian und Farhad jedoch nicht. Gegen Rolf Tietjen und Uwe Lühmann mussten sie sich, ebenfalls im letzten Satz, mit 12:14 geschlagen geben.

Julian zeigte eine starke Leistung gegen Ippensens Nack und gewann klar!

Eben diese beiden lieferten auch in den Einzel am meisten Gegenwehr. Rolf Tietjen zwang Christoph in den fünften Satz, den Christoph mit 13:11 für sich entschied, doch gegen Julian behielt er die Nerven und siegte in einem spannenden Fünfsatzmatch. Uwe Lühmann toppte sogar die Leistung seines Doppelpartners und besiegte in der ersten Einzelrunde Michael in vier Sätzen. Und auch Farhad konnte eine 2:1 Satzführung nicht nach Hause bringen und gab die letzten Sätze mit 10:12 und 12:14 noch ab. Glücklicherweise behielt man in den restlichen Partien die Oberhand. Christoph gewann auch sein zweites Einzel gegen Dieter Nack und auch Farhad und Michael konnten sich gegen Rainer Alpers durchsetzen. Philipp und Marco zeigten wie am Tag zuvor, dass sie keine Probleme mit den Erstspielern hatten und gewannen klar 3:0, was in der Summe zum 9:4 Endstand führte.

Gegen Ippensen schaute auch der Wiedau-Nachwuchs interessiert zu!

Ausblick: Nachdem sich die erste Herren den Relegationsplatz gesichert hat, stehen für unsere Zweite und Dritte in dieser Woche die letzten Hürden auf dem Programm, um ebenfalls in der Relegation um den Aufstieg zu kämpfen. Dafür brauchen beiden Mannschaften ( die Zweite Mittwoch zu Hause und die Dritte Donnerstag auswärts) nur noch ein Unentschieden.