Wichtiger Sieg gegen Kuhstedt

Am gestrigen Freitag stand für unser Bezirksklasseteam um Kapitän Christoph Nieger eine wichtige Partie auf dem Programmzettel. Gegen Kuhstedt musste ein Sieg her, wenn man die Chance auf den Relegationsplatz in der Tabelle nicht verschenken wollte. Gewarnt war man aber allemal, zumal in der Vergangenheit immer mal wieder gegen Kuhstedt verloren wurde. So war der 9:4 Sieg am Ende einfach enorm wichtig!

In unsere Karten spielte jedoch, dass Kuhsteht ohne den erkrankten Matthias Flathmann spielte. So konnten wir aus den Doppeln zu Beginn auch die maximale Ausbeute von 3:0 Siegen rausholen. Lediglich Michael Nieger und Philipp Tettmann machten es zum Ende hin noch unnötig spannend, nachdem sie bereits mit 2:0 in Sätzen gegen die Kuhstedter Paarung Brohl/Buttgereit führten. Am Ende jedoch behielten auch sie die Nerven und gewannen letztlich verdient im Entscheidungssatz. Ganz nebenbei bilden Michael und Philipp das einzig noch ungeschlagene Doppel der Liga mit nun bereits 16:0 Siegen. Chapeau!

In den Einzeln folgte gleich eine weitere super spannende Partie. Unser Spitzenspieler Julian Backhaus konnte gegen Kuhstedts Topmann Ronald Schlüter einen wichtigen Fünfsatzsieg einfahren und erhöhte damit auf 4:0 für uns! Auch Christoph Nieger konnte im Anschluss gegen Kersten Wohlers punkten. Unser mittleres Paarkreuz teilte sich dann die Punkte mit Kuhstedt, sodass es nach insgesamt sieben gespielten Partien bereits 6:1 für uns stand.

Marco Jahn zeigte sowohl im Doppel als auch im Einzel eine tolle Leistung!

Das untere Paarkreuz machte es dann aber noch mal ziemlich spannend. Marco Jahn konnte in seinem Einzel gegen Jan Buttgereit mit einer guten Leistung in fünf Sätzen siegen. Auch Philipp Tettmann siegte im Entscheidungssatz, konnte aber nicht an seine Leistung der bisherigen Saison anknüpfen. Zum Sieg reichte es am Ende aber trotzdem. So konnten wir mit einem guten Polster in die zweite Einzelrunde starten.

Dort allerdings konnte das obere Paarkreuz von Kuhstedt zwei Siege einfahren und somit auf 8:3 verkürzen. Im Anschluss verlor dann auch Farhad Bahrami trotz einer guten Leistung gegen Kuhstedts Abwehrspezialisten Mike Brohl. Richten musste es dann im letzten Spiel des Abends Michael Nieger. Er rang Simon Peters in fünf Sätzen, aber am Ende verdient, nieder!

Nur die SGW!