Auch die „Dritte“ startet perfekt

Die Saison nimmt nun so langsam Fahrt auf. Nach dem starken Auftritt unserer 1. Herren am vergangenen Freitag gegen Sittensen startete nun auch unsere 3. Mannschaft sehr gelungen in die neue Saison 2017/18. Verstärkt durch unseren Neuzugang Ralf Altenbockwinkel wurde vor der Saison bei der Mannschaftsmeldung der Haken  bei „Aufstiegsbereitschaft in die 3. Kreisklasse“ gesetzt. Und so kam es, dass unser Team um Kapitän „Barni“ Recht noch in die 3. Kreisklasse hochrutschen konnte, nachdem man im letzten Jahr den direkten Aufstieg noch knapp verpasste. Man ist jedoch frohen Mutes, dass man auch in der höheren Klasse eine gute Rolle spielen kann und freut sich auf einige neue Gegner. Dass man dann gleich mal mit 9:5 gegen den Lokalrivalen aus Rotenburg siegte, war natürlich für alle Beteiligten umso erfreulicher!

Kapitän „Barni“ Recht konnte mit seinem Team zum Saisonauftakt sehr zufrieden sein!

Das Spiel startete mit drei sehr spannenden Doppelpartien, die es in sich hatten. So gingen alle drei Eingangsdoppel im Entscheidungssatz aus. Erfreulicherweise konnten wir zwei davon auf unser Konto verbuchen. Besonders spannend machten es Ralf Altenbockwinkel an der Seite von „Barni“ Recht, die ihr erstes gemeinsames Doppel absolvierten und dabei gleich den ersten Sieg eintüten könnten. Jedoch war dies ein mehr als hart erkämpfter Punkt. Mit 11:6, 12:14, 11:6, 6:11 und 12:10 behielt man am Ende die stärkeren Nerven und konnte dem Team so einen wichtigen Doppelpunkt beisteuern.

Mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln startete man dann mit genügend Selbstbewusstsein in die Einzelpartien, wobei wir gerade im ersten Einzeldurchgang den Grundstein für den späteren Gesamtsieg legen konnten. Aus den ersten sechs Partien holten wir starke fünf Punkte und mussten lediglich einen Punkt den Gästen aus Rotenburg überlassen. So stand es zu dem Zeitpunkt dann schon 7:2 für uns.

Rotenburg kam aber noch mal zurück und wollte nicht aufgeben. Im zweiten Einzeldurchgang konnte Rotenburg nach dem klaren Sieg von Ralf gegen Stephan Kampshoff (11:8, 11:8, 9:11, 11:6) dreimal punkten und kam zwischenzeitlich noch auf 5:8 aus ihrer Sicht heran. Ein gefährlicher Spielstand! Im letzen Spiel des Abends konnte Mannschaftsführer „Barni“ jedoch alles klar machen, besiegte Philipp Gärtner mit 11:7, 5:11, 11:8 und 12:10 und bescherte unseren Jungs so den perfekten Start in die neue Saison!

Weiter so und nur die SGW!