Derby-Sieg der 1. Herren gegen Sottrum im Enddoppel!

In einem spannenden Derby sicherte sich das Team um Mannschaftsführer Christoph Nieger gestern Abend in einem vierstündigen Krimi in Sottrum durch ein knappes 9:7 zwei Punkte im Abstiegskampf in der Bezirksliga ROW/STD. Ganze neun Partien endeten an diesem Abend im fünften Satz bei einem unglaublichen Satzverhältnis von 35:35!

Aufstellungen beider Teams:

SG Wiedau

  1. Christoph Nieger
  2. Christoph Backhaus
  3. Michael Nieger
  4. Marco Jahn
  5. Julian Backhaus
  6. Philipp Tettmann

TV Sottrum

  1. Uwe Hünnekens
  2. Michael Itzen
  3. Philipp Lüßen
  4. Dirk Lüßen
  5. Jens Lüßen-Ziegler
  6. Andreas Bayer
  7. Andre Milosch

Aus den Doppeln gingen die Wiedauer mit einer 2:1 Führung. Beide Doppelsiege konnten im 5. Satz für Wiedau entschieden werden. Marco Jahn und Julian Backhaus konnten zudem verdient ihren ersten Doppelsieg in der Hinrunde gegen die Paarung Jens Lüßen-Ziegler und Andre Milosch verbuchen.

In den Einzeln ging es spannend weiter. Im oberen Paarkreuz spielten Christoph Nieger und Christoph Backhaus stark auf und konnten im Laufe des Abends alle vier Einzel gegen Michael Itzen und Sottrums neuer Nummer eins Uwe Hünnekens für sich entscheiden.

Das mittlere und untere Paarkreuz der Wiedauer konnte zudem durch die Siege von Michael Nieger gegen Jens Lüßen-Ziegler und Philipp Tettmann gegen Andreas Bayer jeweils einen Punkt holen, was nach dem ersten Durchgang in einer 6:3 Führung für die Spielergemeinschaft von der Wiedau resultierte.

Nachdem die ersten beiden Einzel im zweiten Durchgang von Christoph Nieger und Christoph Backhaus gewonnen werden konnten, führte Wiedau sogar schon mit 8:3 Punkten, sodass zu dem Zeitpunkt bereits ein Punkt sicher war.

Die folgenden vier Einzel im mittleren und unteren Paarkreuz wurden dann allesamt von Sottrum gewonnen, sodass diese ihren Rückstand auf 7:8 verkürzen konnten. Dabei hatte Julian Backhaus gegen den Sottrumer Andreas Bayer in einem Fünf-Satz-Krimi (8:11, 12:10, 4:11, 12:10, 7:11) zum Leidwesen der Wiedauer das Nachsehen und verlor denkbar knapp.

Im Schlussdoppel kam für die Spitzenpaarung der Wiedauer Christoph Nieger und Christoph Backhaus nach dem bisherigen Spielverlauf nur ein Sieg in Frage. Nach einer souveränen Zwei-Satz-Führung (11:5, 11:6) wurde es allerdings noch einmal spannend, als Sottrums Doppel mit Uwe Hünnekens und Philipp Lüßen zum 2:2 (11:13, 11:13) ausgleichen konnte und dabei zwei Matchbälle der Wiedauer abwehrte. Im letzten Satz setze sich Wiedau mit Nieger und Backhaus aber wieder klar mit 11:5 durch, verbesserten somit ihre beeindruckende Doppelbilanz auf 7:1 und sicherten so zwei wichtige Punkte für Wiedau.

Quelle: Rotenburger Kreiszeitung vom 23.11.2011

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*